Philips Azur Performer Dampfbügeleisen

Jeder kennt es, und viele hassen diese Tätigkeit, so wie ich. Na um, was könnte es sich handeln? Genau um das bügeln. Ich muss sagen, bügeln ist für mich eine lästige zeitraubende Sache, die ich mir gerne sparen würde. Besonders mit meinem alten Bügeleisen, mit dem ich öfters "im Streit" war. Mal funktionierte der Dampf nicht richtig und somit war dann meine Bügelwäsche wieder nass. Tolle Sache, besonders wenn man eh schon im Kampf mit dem nötigen Übel steht. Ihr lest bestimmt meine Begeisterung meiner Bügelleidenschaft heraus. Lieber putze ich da Fenster :) Bis dato. Ja genau, ich Bügelhasser, bin nun begeisterte Büglerin. Ich muss sagen, ich bin selber überrascht, mit dieser Meinungsänderung hätte ich nie, wirklich niemals gerechnet, bis dieses gute Schätzchen bei mir dank Konsumgöttinnen bei mir einziehen durfte. Ich bin sowas von begeistert von diesem Dampfbügeleisen. 
Ersteinmal sieht es durch seine türkisene Farbe sehr schön aus, aber das ist nicht alles. Das Bügeleisen liegt sehr gut in der Hand und das Beste ist, es gleitet super leicht über die Bügelwäsche. Man hat das Gefühl es "flutscht" nur so über die Kleidung. So macht bügeln Spaß. Die Dampffunktion läuft einwandfrei. Selbst die größten Falten lassen sich hiermit wie von Zauberhand glätten. Die Sprühfunktion bei den hartnäckigen Falten kann man per Zeigefinger betätigen. Zudem kann man im eco Modus, Dampfmodus oder im Normalmodus bügeln. Dank des Fingerrings am Kabel, kann man den Stromkabel ganz einfach aus der Steckdose entfernen.       
Hier könnt ihr noch mal die wundervolle Rückseite des Dampfbügeleisens sehen, steamglide plus ist wirklich die beste Erfindung. Ich kann euch sagen, so macht Bügeln echt Spaß.

Ich gebe diesem Bügeleisen 5 von 5 Sternen
und werde nicht für diese Rezension bezahlt.

Mögt ihr Bügeln oder ist es ein lästiges Übel?

nyx soft matte lip cream ja oder nein?

Jeder spricht zur Zeit von den matten Lipcreams von nyx. Mehrere Douglas Stores in meiner Nähe haben diese Produkte ausverkauft. Online sind sie allerdings verfügbar, doch lohnt sich der neue Hype wirklich oder erwartet man einfach zu viel von dem Produkt? Ich muss sagen, als ich die Lipcreams auf mehreren Youtubechannels, sowie auf diversen Blogs entdeckt habe, war ich wirklich angetan von den Farben und dem matten Finish. So viele positive Bewertungen lassen den hype verstehen und deswegen musste ich sie auch ausprobieren. Also habe ich sie mir online bei douglas bestellt und ja, was soll ich sagen. Leider kann ich den hype nicht verstehen. 
Die Farben sind für mich für den Alltag definitiv too much. Die beiden Farben Antwerp und Milan sind viel zu knallig für mich und die Farbe Stockholm lässt mich sehr blass und krank aussehen.  In real sehen die Farben noch intensiver aus, als auf den Bildern.

Wie ihr auf den Bildern erkennen könnt, sehen sie etwas bröckelig auf den Lippen aus und auch das Tragegefühl ist für mich nicht schön. Habe schon nach kurzer Zeit das Gefühl, dass meine Lippen sich nach einer Lippenpflege sehnen, obwohl ich vor dem Auftrag der Lipcream eine dicke Schicht Lippenpflege aufgetragen habe. Ohne Lipliner lassen sich diese Lipcreams auch nicht gut auftragen. Bei der kleinsten Berührung verläuft der Lippenstift bei mir schon. Leider sind diese Produkte bei mir durchgefallen. Man kann bei einem Lipgloss für 6,99€ wirklich mehr erwarten.   
Welche Erfahrungen habt ihr mit diesen Produkten?

Jahresrückblick 2015

Januar-März
Das Jahr fing recht unspektakulär an. Erst einmal viele Geburtstage und die Vorfreude, auf das was mich im April erwartete. Das erste Mal in einem Reisebüro gewesen, um sich Angebote zu machen für einen Urlaub in der Sonne. Ich habe schon viele Urlaube gemacht, diese waren allerdings alle mit einem Auto zu erreichen. Niederlande, Belgien, Frankreich, Dänemark um genau zu sein, sowie die Städtetrips nach Hamburg. Ein Highlight des Monats März war das Katy Perry Konzert. Es war wirklich klasse. Die Show, wie auch der Gesang waren top.

April-Mai 
In diesem Monat ist das Highlight des Jahres geschehen. Mein erster Flug, ja ihr hört richtig. Ich bin noch nie irgendwo hingeflogen und um so mehr, habe ich mich auf den ersten Urlaub mit Flug gefreut. Es ging nach Mallorca, um genau zu sein nach Can Picafort. 7 Tage raus in die Sonne und weg vom Alltagsstress. Bei Temperaturen um die 25 Grad konnte man schon nach dem Frühstücken sich an das Meer legen. Die Woche war wirklich wunderschön. Das Hotel war super. Man konnte sich im Hotelrestaurant wirklich satt essen, sogar mehr als das. Eine hoteleigene Bar im 7. Stock (glaube ich zumindest) mit Außenterasse und einem Blick auf´s Meer. Ein Traum. Zu dem noch eine tolle Poollandschaft und nur 2 Gehminuten zum Strand. Ach ja, herrlich. Ich habe Fernweh und bin gespannt, wo es uns dieses Jahr hinschlägt. Hauptsache dorthin wo es warm ist.  Juni-September
Warme Sommertage, ein bisschen entspannen auf Balkonien und das abendliche Grillen waren die Highlights des Sommers in Deutschland. Man schwelgte in Erinnerungen an die Zeit auf Mallorca und hatte Lust wieder dorthin zu reisen.

Oktober-Dezember 
Oktober, mein Geburtsmonat. Und somit wurde man wieder ein Jahr älter. 26 Jahre. Ich glaube die Zeit ist einfach verflogen. Zurück erinnert, denkt man an seinen 18. Geburtstag und nun 8 Jahre später steht man mitten im Leben. Nichts mehr mit Hotel Mama, man hat seinen Beruf, den Alltagsstress und den eigenen Haushalt zu bewältigen. Die "kälteren Monate" waren auch zum Entspannen da. Wellness, Sauna und Schwimmen waren perfekt, um das Jahr abzuschließen. Ach und dann war auch schon Silvester. Mit Freunden Raclette machen und das Jahr ausklingen lassen. Prost 2015 auf ein neues Jahr mit viel Gesundheit, Liebe, Erfolg, Glück und Zufriedenheit.

Wie war euer Jahr 2015? 
Wollt ihr mehr solcher Posts über das Leben lesen oder lieber Produktreviews? Lasst es mich bitte wissen.